Blutdruckmessung in häuslicher Umgebung!

 

Bei welchen Krankheiten sollten Sie Ihrem Tier umbedingt den Blutdruck messen lassen ?

 

  • Nierenerkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • Herzerkrankungen
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Schilddrüsen-Überfunktion (Hyperparathyreoidismus)

 

Was ist eine Blutdruck-Messung bei Tieren?

 

Bei der Blutdruck-Messung bei Tieren wird der Druck bestimmt, der in den Blutgefäßen und im Herzen herrscht. Der Blutdruck gibt unter anderem Auskunft darüber, wie leistungsfähig das Herz und wie elastisch die Gefäßwände sind.

 

 

Wie wird eine Blutdruck-Messung bei Tieren durchgeführt?

 

Zur Messung des Blutdrucks legt der Tierarzt eine aufblasbare Manschette um ein Bein oder den Schwanz des Tieres. Die Manschette unterbricht dabei kurzzeitig den Blutstrom. Anschließend verringert der Tierarzt langsam den Druck der Manschette und kontrolliert dabei, wie das Blut zurückströmt. Ein angeschlossener Druckmesser (Manometer) zeigt den Blutdruck an. Das Tier kann während der Blutdruck-Messung ruhig sitzen oder liegen (es muss dafür nicht sediert werden sondern muss lediglich kurz fixiert werden).

 

Für eine zuverlässige Blutdruck-Messung bei Tieren ist es wichtig, dass das Tier nicht zu nervös ist, da sonst fälschlich hohe Werte gemessen werden. Deswegen ist es so optimal das die Messung bei Ihnen zu Hause durchgeführt wird! In der Praxis und nach dem Transport ist das Tier so gut wie immer gestresst und hat einen falsch hohen Blutdruck.

 

Welcher Blutdruck normal ist, hängt unter anderem von der Tierart, der Rasse, dem Geschlecht und dem Alter des Tieres ab.

 

 

Wann wird eine Blutdruck-Messung bei Tieren angewandt?

 

Die Blutdruck-Messung bei Tieren wird durchgeführt, um einen zu hohen (Hypertonie) oder zu niedrigen (Hypotonie) Blutdruck festzustellen. Außerdem ist eine Blutdruck-Messung wichtig, wenn ein Tier in Narkose gelegt wird beziehungsweise in Notfallsituationen, um den Kreislauf zu überwachen.

 

Ein zu hoher Blutdruck tritt oft infolge verschiedener Krankheiten auf, zum Beispiel:

  • Nierenerkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • Herzerkrankungen
  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • Schilddrüsen-Überfunktion (Hyperparathyreoidismus)